Zwei Seen Lauf um den Afritzer See und den Feldsee

Erster Urlaubslauf 🙂
Auf den Lauf hatte ich mich schon gefreut – rings um die beiden Seen, vorrangig im Wald, bergauf und bergab. Ganz mein Geschmack. Nachdem ich die letzten Wochen mit Intervallen endlich wieder an meinem Tempo gearbeitet hatte, war das Ziel heute natürlich, das Vorjahresergebnis zu unterbieten. Viel Zeit zum Bergtraining hatte ich vorher nicht, aber genutzt habe ich sie. Also hoffte ich, dass meine Beine sich bei den Steigungen nicht allzu sehr beschweren würden.

Die Teilnehmerzahl war wieder übersichtlich, was es auf den teils engen Trails leichter machte. Nach dem Start am Afritzer Strandbad ging es bald steil nach oben. Es war eng und steinig, überholen kaum möglich. Danach ging es abwechselnd immer wieder bergauf und bergab. Nach ca. 3 km waren 3 Frauen vor mir. Die erste war schon bald davongelaufen, die anderen beiden waren immer in Sichtweite. Obwohl beide bergauf viel gingen, kam ich nicht an sie ran. Bergab waren beide recht stark, bei mir immer noch ein Schwachpunkt. Der Lauf forderte die volle Konzentration. Der Untergrund wechselte immer wieder: steinige Trails, nasse Wiesen, auch ein Stück Straße, dann wieder wurzelüberwachsene Wege und Schotter … also keine Langeweile unterwegs. Viele freundliche Helfer halfen uns an den Abzweigungen, auf dem richtigen Weg zu bleiben.
Und das Beste kam zum Schluss: für alle Läufer gab es freien Eintritt ins Strandbad. Natürlich nutzte ich diese Gelegenheit und tauchte gleich in Laufsachen in den abkühlenden See.
Auch in diesem Jahr kann ich diesen Lauf nur weiterempfehlen: gut organisiert, sehr schöne Strecke, viel Abwechslung.
Achso, das Ergebnis: die 3 Frauen blieben vor mir und in der Altersklasse wurde es der 2. Platz 🙂 Mein Ziel habe ich ebenfalls erreicht – 2 min schneller als im letzten Jahr.

Noch 1 km bis zum Ziel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.