Maxdorfer Gemüselauf und Herbstlauf Feudenheim

Am 13. und 20. Oktober fanden die zwei letzten Läufe zum engelhorn Laufucup statt.
38. Maxdorfer Gemüselauf
Der Gemüselauf ist begehrt zum Einen aufgrund der schönen Strecke mit vorrangig Waldwegen und zum anderen wegen der Chance, einen Gemüsekorb zu gewinnen.
Aber zuerst muss gelaufen werden. Normalerweise ist es bei dem Lauf schon wesentlich kälter. Aber dieses mal starteten wir bei 26°. Die Trockenheit der letzten Wochen machte das Laufen ebenfalls schwer, da der Sand auf den Waldwegen von den vielen Läuferfüßen aufgewirbelt wurde. Außerdem waren meine Beine schon die ganze Woche schwer und wollten auch heute nicht so richtig in Schwung kommen. So erreichte ich erst nach 49:08 das Ziel. Mit der Zeit war natürlich an keine Platzierung zu denken.
Dafür gibt es in Maxdorf immer tolle Verpflegung nach dem Lauf und eine Verlosung. Wer also keinen Gemüsekorb erlaufen konnte, hat noch die Chance bei der Tombola. Und ich hatte Glück mit meiner Nummer – ich konnte mit einem Gemüsekorb nach Hause fahren 🙂

27. Herbstlauf in Feudenheim
… Start war bei angenehmen Herbst-Laufwetter. Die Strecke mag ich inzwischen – in 3 Runden geht es insgesamt 6 x über die Brücke. Nach längerem Einlaufen wurden meine Beine locker und das blieb auch den ganzen Lauf so. Ich fühlte mich super.
Auf der Brücke wurden wir von Bekannten immer wieder toll angefeuert. Das spornte zusätzlich an.
Ich schaffte es, recht gleichmäßig durchzulaufen, hatte auch keine Probleme beim Schlusssprint.
47:42 wurde als Zielzeit gemessen. Leider war es nicht so schnell, wie erhofft. Daher musste mich mir sagen lassen, dass das Alter am Tempo arbeitet. Naja, abwarten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.