Schlagwort-Archive: ISPO

Besuch bei der ISPO 2017 in München

DIE WELTWEIT GRÖSSTE SPORTMESSE FÜR DAS SPORT BUSINESS
„Auf dem Gelände der Messe München präsentieren mehr als 2.700 Aussteller ihre neuesten Sportprodukte aus den Bereichen Outdoor, Ski, Action, Sportmode, Performance Sports, Textilien, Health & Fitness und Sourcing.“ … so heißt es auf der website der ISPO.
Bei so vielen Ausstellern ist es natürlich nicht leicht, sich an einem Tag einen Überblick zu verschaffen. Daher haben wir uns vor allem auf den Bereich konzentriert, der uns am nächsten liegt.

Unser langer Messetag fand einen tollen Abschluss bei einem gemeinsamen Lauf mit Gleichgesinnten. Wir starteten im Messegelände zu einem naheliegenden Hügel im Riemer Park und umrundeten den Riemer See. Initiatoren des Events waren Outdoor against Cancer, SILVA und ICEBUG. OaC sorgte für die Kopfbedeckung, SILVA mit Stirnlampen für gute Sichtbarkeit und ICEBUG für einen sicheren Tritt.
Hier die Pressemitteilung zum Lauf mit Informationen zu den drei Unternehmen:

Winterlauftreff ICEBUG ISPO

Unsere beiden Testprodukte:
SILVA Trail Runner 2 und ICEBUG DTS2 BUGrip Trailrunningschuhe



SILVA TRAIL RUNNER 2:
Die Stirnlampe ist mit 118 g ein Leichtgewicht und daher gut geeignet für die Laufeinheiten im Dunkeln. Sie hat ein extrabreites Band mit Antirutschbeschichtung für guten Sitz. Das kleine Batteriefach beinhaltet 3 AAA-Batterien, die für Licht bis zu 30 Stunden im Max-Modus mit 160 Lumen sorgen. Das Licht spenden zwei direkt nebeneinander liegende Lampen, eine für den Fußbereich des Läufers, der andere Spot für eine gute Voraussicht bis zu 50 m. Es gibt zwei Helligkeitseinstellungen sowie Blinklicht. Der Winkel der Lampe ist verstellbar.
ICEBUG DTS2 BUGrip:
Sein Können zeigt der Schuh am besten im matschigen, verschneiten oder vereisten Gelände. Dank der BUGrip Sohle fühlt sich der Schuh vor allem abseits ausgetretener Waldpfade am wohlsten. Die 19 Karbid-Spikes geben hier maximalen Halt und passen sich dynamisch dem jeweiligen Untergrund an. Das heißt, die Spikes geben auf hartem Gestein etwas nach und bieten festen Halt auf rutschigem Untergrund. Die Dämpfung ist dabei eher weich, sorgt für Rückmeldung und ein Gespür für den Boden. Das wasserabweisenden Obermaterial sowie gute Polsterung in Schaft wie Zunge bietet angenehmen Tragekomfort. Damit ist der DTS2 BUGrip von ICEBUG ein sicherer Trailrunningschuh bei widrigen Bedingungen.

Hier weitere Impressionen vom Messerundgang:

Pressefoto: Garmin
Gleich verliebt in die fenix 5S. Mein Favorit: in blau.

Aus der Presseinformation von Garmin:
„Die Garmin fēnix 5S (UVP: ab 599,99 €; verfügbar ab April 2017)
– verschiedene Designs und Materialvarianten: Silikonbänder in modischen Farben, Veloursleder- oder Metallarmband
– QuickFit™ Armband – ohne Werkzeug leicht und schnell austauschbar
– hochwertiges Saphirglas oder entspiegeltes Mineralglas
– flach integrierter Herzfrequenzsensor
– erweiterte Activity Tracking-, Fahrrad-, Multisport- und Golffunktionen
– Navigationsfunktionen für verschiedene Outdoor-Aktivitäten
– Smart Notifications und Connect IQ App kompatibel (z.B. zum Personalisieren des Watchfaces)“

Am Stand von WrightSock, meinen Lieblingslaufsocken.

„WRIGHTSOCK ist das einzige Sockenprodukt auf dem Markt mit einem Anti-Blasen-System. Aufgrund der Doppellagigkeit der WRIGHTSOCK kann der Blasenkreislauf durchbrochen werden.
Die innere und äußere Lage der WRIGHTSOCK sind an drei Stellen miteinander verbunden und so angelegt, dass sie sich entgegengesetzt zueinander bewegen können. Dadurch wird die Reibung aufgefangen.
WRIGHTSOCK scheuern nicht auf der Haut, sondern Innensocke gegen Außensocke. Es entsteht kaum Reibungswärme.
Die Dri-Wright-Faser in der inneren Sockenlage leitet Fußfeuchtigkeit sehr gut ab. WRIGHTSOCK halten Füße spürbar trocken.“ (aus der Kategorie „Wissen“ unter http://www.wrightsock.de)
Kurzinfo: WRIGHTSOCK Flyer

smellwell makes your stuff smell well!
Das musste ich testen 🙂

Ammi Schaffler stellte ihr SmellWell auf der ISPO vor. Die Idee kam durch ihre Tochter, deren stinkigen Fußballschuhe nervten. Daher suchten sie gemeinsam nach einer Lösung, vor allem ohne Chemie. Heraus kamen diese lustigen bunten Säckchen, die man eine Nacht in die Schuhe steckt, die es nötig haben. Tatsächlich riechen diese am nächsten Tag wieder angenehm. Ammi verriet uns, dass in den Säckchen nur Kräuter und Mineralien enthalten sind. Man kann SmellWell täglich in andere Schuhe stecken, evtl. aber mal einen Tag lüften. Für drei bis vier Monate sollen sie dann wirken. Natürlich kann man SmellWell nicht nur für Laufschuhe benutzen 😉

Am Stand des Salzburger Sportausrüsters Phantom Athletics dreht sich alles um die Phantom Trainingsmaske.

Gore-Jacken im Extrem-Nässe-Test am Messestand.

TUNE von Kinematix hatte im letzten Jahr sein neues Produkt vorgestellt und war mit der Weiterentwicklung ebenfalls auf der ISPO vertreten.

Die Sohlen von TUNE legt man unter die Einlegesohlen der Laufschuhe. App auf’s Handy und los geht’s. Neben der Streckenaufzeichnung, Kilometer, Pace und Zeit werden dann gemessen:
– Anzahl der Schritte pro Minute
– Messung der durchschnittlichen Bodenkontaktzeit jedes Fußes in ms (je kürzer der Bodenkontakt, um so effizienter)
– Messung des Fersenkontaktes im Vergleich zum restlichen Fuß mit dem Boden
– Messung des prozentualen Anteils der Schritte mit Fersenkontakt als erstes und Differenz zwischen linkem und rechtem Fuß