Lauf um das Gemüse aus Maxdorf

Vierter Lauf zum engelhornsports cup
Es war kühl und wir brauchten eine Weile, bis wir uns warmgelaufen hatten. Aber für den Lauf war die Temperatur gerade richtig.
Nach dem Start im Ort ging es direkt in den Wald. Wer bis dahin Langsamere noch nicht überholen konnte, hatte es dann schwer. Auf einem engen Weg fädelten sich die Läufer hintereinander ein. Überholen war dann nur mit größerem Kraftaufwand möglich. Man musste ständig auf die Wurzeln auf dem Weg achten und nach Lücken zum Überholen suchen. Aber das ist gerade schön an dem Lauf, es gibt immer Abwechslung. Nach dem 4. Kilometer wurde es dann entspannter, die ersten fielen zurück, die Abstände wurden größer. Bei etwa der Hälfte der Strecke überquerten wir die Autobahn. Für die Autofahrer sah die bunte Reihe von Läufern wohl lustig aus, viele hupten fleißig.
Es lief recht gut, auch konnte ich das Tempo bis zum Ende halten. Nach 46:45 Minuten lief ich ins Ziel und sicherte mir damit den 2. Platz in der AK. Leider gab es nur für die Erstplatzierten einen Gemüsekorb. Aber lange brauchte ich nicht traurig sein, wir gewannen dann noch Gemüse bei der Tombola 🙂

Wir haben uns vor dem Lauf schon mal mit dem Gemüse angefreundet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.